Bloglexikon » Ideenfindung

Viele Blogger kennen das: Geeignete Blogartikel-Themen ausfindig zu machen, geht oftmals gar nicht so leicht von der Hand. Dabei ist mehrwerthaltiger Content das Herzstück eines Blogs und bildet die Basis für dessen Erfolg. Am besten ist es natürlich über Themen zu bloggen, mit denen man sich gut auskennt, über Hintergrundwissen und Erfahrung verfügt. Ist das Potenzial ausgeschöpft oder soll den Lesern ein breiteres Spektrum geboten werden, bietet es sich an die verschiedenen Möglichkeiten der Ideenfindung zu nutzen.

Um geeignete Themen zu eruieren dient die Methode des Brainstormings. Hierbei wird der zentrale Begriff auf einem Blatt Papier, auf dem Whiteboard oder Flipchart mittig notiert und ringsum alle Begriffe gesammelt, die einem hierzu in den Sinn kommen. Das ganze geschieht zunächst einmal völlig ohne Wertung, denn aussortiert wird erst am Schluss. Freunde, Bekannte und die Familie können wertvolle Helfer sein wenn es darum geht neue und zündende Ideen zu generieren, auf die man selbst nicht gekommen wäre. Anschließend werden die weniger brauchbaren Begriffe aussortiert.

Eine umfassende Recherche in Fachzeitschriften oder Büchern stellt eine weitere Alternative zur Ideenfindung dar. Um Trends aufzuspüren und geeignete Themen für die Blogartikel zu finden ist zudem das Internet ein nützliches Instrument. So kann beispielsweise Google Trends dafür genutzt werden um herauszufinden, welche Begriffe in einem bestimmten Zeitraum häufig gesucht wurden.

» zurück zu Lexikon Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.