Bloglexikon » Twitter

Twitter
Twitter (www.twitter.com) ist soziales Netzwerk, an dem mittlerweile Millionen von Usern Gefallen gefunden haben. Alle angemeldeten Nutzer können hier kostenlos ihre Nachrichten verbreiten. Die Grundidee dieses Systems ist die Limitierung der Beitragslänge, die User schreiben können, auf 140 Zeichen. Das ist fast die Länge, welche auch per SMS verschickt werden kann. Twitter ist somit eine Art Portierung der SMS auf ein öffentlich zugängliches Board.

Ursprünglich gab es Twitter nur in englisch, mittlerweile ist es in viele Sprachen übersetzt worden, und es gibt Twitter natürlich auch auf deutsch. Über die geschickte Technik des Weiterleitens und Antwortens (Retweet und Reply) auf bestehende Nachrichten verbreiten sich Informationen rasend schnell über den ganzen Globus. Denn jeder der diese Nachricht bei Twitter für interessant hält und sie retweetet schickt sie automatisch auch an seine Freunde. Auf diese Weise entsteht eine Art Schneeball-Effekt. Die Community bei Twitter entsteht durch gegenseitigem Folgen. Man abonniert quasi die Nachrichten von anderen Twitter-Usern und bekommt auf diese Weise ein breites Spektrum an Nachrichten serviert.

Twitter-User, die miteinander befreundet sind, sich gegenseitig folgen, können sich auch direkt private Nachrichten schreiben. Zu den Grundfunktionen von Twitter gibt es auch eine Vielfalt an Mashables, also Webseiten, die Informationen aus Twitter auslesen und diese Nachrichten wieder aufbereiten. Für Blogger bietet die Social-Media Plattform eine ideale und kostenlose Möglichkeit mehr Reichweite zu erzielen und sich mit anderen Bloggern zu vernetzen. Diverse Dienste (z.B. Twitterfeeds) ermöglichen es zudem automatisch einen Tweet abzusetzen, sobald ein neuer Blogpost veröffentlicht wurde. Ideal ist natürlich, man postet zu jedem neuen Beitrag einen eigens verfassten Tweet. Der Twitter-Button unter oder über jedem Post, erleichtert zudem den Lesern die Nutzung.

» zurück zu Lexikon Übersicht

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.