Bloggerjobs in neuem Design und nun mit mehr Kategorien

Für mich stand immer fest, dass ich mit Bloggerjobs eine sehr offene, flexible und auch leicht zu administrierende Plattform schaffen möchte. Bisher lief Bloggerjobs auf einem WordPress-System, dass ich durch verschiedene Plugins erweitert habe.

In den vergangenen Tagen bin ich dann noch über eine Open Source Software (jobberbase.com) „gestolpert“, die mir noch mehr und verbesserte Funktionen versprach – und dieses Versprechen hält. Neben einem veränderten Design ist vor allem die Erweiterung der Kategorien ein Schritt vorwärts. Neben Bloggern und Podcastern besteht nun auch die Möglichkeit nach Designern, Entwicklern und Beratern im Blog-Bereich zu suchen. Verschiedene Anfragen und auch Einträge haben gezeigt, dass dort ein Bedarf besteht.

Leider war es nicht möglich, die alte Datenbank weiter zu nutzen, alle Angebote mussten deshalb per Hand importiert werden. Dadurch erhielten die Anbieter mehrere Emails, für diese ungebetenen Nachrichten möchte ich mich entschuldigen, falls sie jemanden gestört haben.

Nun wünsche ich allen Anbietern und Bloggern/Podcastern, Designern, Entwicklern und Beratern, dass Sie mit Bloggerjobs die passenden Partner für Ihre Projekte finden. In diesem Sinn, viel Erfolg!

P.S.: Das Veröffentlichen von Angeboten bleibt weiterhin kostenlos und ist so einfach wie nie zuvor!

Ähnliche Beiträge:



5 thoughts on “Bloggerjobs in neuem Design und nun mit mehr Kategorien”

  1. Pingback: Creative Weblogging Deutschland

  2. Bin heute beim stöbern auf das haargenau gleiche design und konzept gestoßen!
    http://www.taschka.de/
    Verblüffend, ich hoffe ihr kooperiert gemeinsam, wenn nicht hat einer das design haargenau übernommen. Übrigens steht diese Website taschka.de auch gerade bei ebay drin.
    Eine Antwort dazu würde mich schon interessieren.
    Gruß Toni

  3. Hallo Toni,

    danke für den Hinweis, taschka.de kannte ich noch nicht. Wie ich beschrieben hatte ist Jobberbase eine Open Source Software und das Design ist ebenfalls open source. Mit über 9000 Downloads der Software führen ja zwangsläufig dazu, dass man über ähnlich aussehende Webseiten „stolpert“.

    Mit der Zeit wird sich am Design von Bloggerjobs noch etwas verändern, aber da stecke ich noch in den Überlegungen. Falls jemand einen Vorschlag hat, nehme ich den gerne auf in meine Überlegungen!

    Danke noch mal für den Hinweis!

    Andreas

  4. Der sogenannte Taschka.de Konkurrent von dir ist gerade für 533,00 € bei ebay raus gegangen! Wahnsinn scheinen noch nicht viele zu wissen das dass Open-Source Software ist.
    Gruß Toni

Schreibe einen Kommentar