Aus der Bloggerjobs-Redaktion …

Immer wieder erreichen uns E-Mails mit der Nachfrage, warum dieses oder jenes Jobangebot nicht freigeschaltet wird. Denn schließlich ist man Texter(in) und durch die Arbeit füllt man doch schließlich die Blogs. Also, was läuft da verkehrt? Das fragen wir uns allerdings auch …

Blogger = Texter – oder doch nicht?

Beide Berufsgruppen schreiben Texte, soweit ist das korrekt. Dabei ist es gleichgültig, ob diese für einen Blog, eine Webseite oder für die Printmedien verfasst werden. Ebenso ist das Thema des Textes nicht vordergründig das Unterscheidungskriterium. Ausschlaggebend ist der Inhalt, also wie formuliert und das Thema betrachtet, resp. beschrieben wurde.

Blogger verfassen ein Thema meist aus der „Ich“ – Perspektive. Ebenso fließen persönliche Gedanken, Emotionen und Tatsachenbeschreibungen in den Text mit ein. Hingegen formulieren Texter ihre Arbeit sehr nüchtern und kommen über eine unpersönliche Beschreibung des Sachverhaltes nicht hinaus. Und dies ist genau der Punkt, was diese beiden Gruppen unterscheidet. Selbstverständlich stellt dies keine Wertung der Arbeit dar.

In der Praxis verschwimmen jedoch zumeist die Profile. So wird häufig ein Texter gesucht, gemeint war aber ein Blogger – oder anders herum. Man sollte also bei Anzeigenaufgabe darauf achten, wer für den Job besser geeignet ist und welche Anforderungen an die zu verfassenden Texte gestellt werden. Pauschale Aussagen wie „… ich fülle Ihren Blog mit Text.“, sollte man also kritisch hinterfragen.

Anzeigen richtig aufsetzen

Auf Bloggerjobs möchten wir Angebote sowie Gesuche von und für Blogger. Sei es für Design- und Layoutänderung, Programmierung von Plugins, An- sowie Verkauf von Blogs, verfassen von Reviews u.v.m. .

Zunächst sollte man sich im Klaren sein, welche Dienstleistung man sucht bzw. anbieten möchte, z.B. verfassen von Texten, bloggen o. ä. . Wer lediglich Texte sucht oder verfassen möchte, der ist bei unserem Schwesterportal, Texterjobboerse.de, sehr gut aufgehoben.

Auch ist es wichtig, seine Anzeige so detailliert wie möglich zu beschreiben, um dem Leser und potenziellem Bewerber einen ersten Eindruck der Tätigkeit zu verschaffen. Inhaltlich sollte das Gebot, resp. Gesuch, Personen aus der Bloggerszene ansprechen und sich natürlich an unsere Richtlinie halten – siehe hier. Dann stehen die Chancen auf Veröffentlichung der Anzeige sehr positiv.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Ihre Anzeige zu Bloggerjobs passt, dann einfach über unser Kontaktformular eine kurze Anfrage senden. Dann können wir Ihnen schnell und effektiv helfen.

Wir freuen uns auf Ihre Anzeige.

Ähnliche Beiträge:



1 thought on “Aus der Bloggerjobs-Redaktion …”

  1. Warum ist es so still geworden um Blogger Jobs ? Ich würde mich freuen hier wieder etwas mehr zulesen! Gruß

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.